Schlagwort-Archive: Ridley Scott

SF55 – Jules et Jim (Followbruary)

avatar
Daniel
Da weint er wieder einsam ins Mikro

Ein Spätfilm-Telegram zum Followbruary auf Letterboxd

Daniel spricht wieder allein und zwar über den Nouvelle-Vague-Klassiker von François Truffaut. Er ist überwältigt von der Kamera und verwirrt vom Voice-Over und schließt, dass er den Film unbedingt noch einmal sehen muss. Dies ist ein Lieblingsfilm von Patrick Lohmeier vom Bahnhofskino. Die Followbruary-Liste findet ihr hier.

Die Eckdaten von Jules et Jim

Erscheinungsjahr: 1962
Regie: François Truffaut
– Filmographie:
1959 Sie küßten und sie schlugen ihn
1962 Jules und Jim
1966 Fahrenheit 451
1970 Der Wolfsjunge
1980 Die letzte Metro
1983 Auf Liebe und Tod
Budget: umgerechnet ca. $280,000
Einspielergebnis: 1,5 Mio Zuschauer in Frankreich (Ab 18 Film)
Besetzung: Oskar Werner (Jules), Henri Serre (Jim),  Jeanne Moreau (Catherine)
Genre: Liebesfilm, Drama, Nouvelle Vague

Fazit

Die Mutter aller Dreiecksbeziehungen faszinierte mich wahnsinnig aufgrund der großartigen Kameraarbeit. Er ist rasant inszeniert, die Kamera ist Punk bevor Punk erfunden wurde. Ich werde den Film auf alle Fälle noch einmal gucken müssen, um ihn wirklich zu begreifen.

Hörenswert & Lesenswert

*Affiliate-Link: Wenn ihr das Buch kauft, bekommen wir eine winzige Provision und freuen uns.

Filmquiz #5 – Ganz in weiß

Das heutige Filmquiz erscheint mir recht einfach. Das Bild ist mit sehr gut bekannt und ich vermute, euch geht es nicht anders … Daher gibt es auch nur 15 Punkte dafür. Mal sehen, ob ich Recht behalte und ihr es (wieder) schnell löst.

Hier noch einmal …

Die Regeln

  • Wer uns sagen kann, aus welchem Film der Screenshot unten stammt, gewinnt diese Runde.
  • Zu gewinnen gibt es nichts außer natürlich dem unbeschreiblichen Spaß beim Mitmachen!
  • Pro Runde verteilen wir Punkte, mit denen Ihr in die Filmquiz-Charts einziehen könnt.
  • Die Höhe der Punkte ist total willkürlich, je nachdem, wie schwer uns der Screenshot zu erraten erscheint.
  • Wenn ihr nicht darauf kommt, welcher Screenshot es ist, bekommt ihr weitere Tipps, aber weniger Punkte.
  • Gewonnen hat die Runde, wer uns als erstes hier in den Kommentaren oder in den diversen sozialen Netzwerken sagen kann, aus welchem Film der Screenshot stammt.

Die derzeitige Bestenliste

  1. @PattaFeuFeu – 60 Punkte
  2. olafson – 55 Punkte
  3. 13. Fee – 10 Punkte

Der Screenshot – Ganz in weiß

Ganz in weiß

Ganz in weiß

Also, woher stammt das Bild?

Edit 12. Mai 2015 19:36: Die Auflösung

olafson und Arne wussten die richtigen Antworten (siehe in den Kommentaren). Damit ergibt sich eine neue Rangliste:

  1. olafson – 70 Punkte
  2. @PattaFeuFeu – 60 Punkte
  3. Arne – 15 Punkte
  4. 13. Fee – 10 Punkte

Und hier – wie gewohnt – die ordentliche Quellenangabe

Ridley Scott: Alien. 1979. Das Copyright liegt bei Twentieth Century Fox Home Entertainment. Und hier gibt es den Film bei Amazon*.

*Affili-Link: Wenn Ihr den Film kauft, bekommen wir eine winzige Provision und freuen uns.