Schlagwort-Archive: Matrix

SF224 – Die Weltraumschlachten in Episode I haben schon viel Gutes für sich (mit Becci und Christopher)

avatar
Daniel
versteckt keinen Schmerz
avatar
Becci
macht den Tentakelbart
avatar
Christopher
schaut keine Inga-Bergman-Filme
avatar
Kamil
spielt Klavier

Open Mic mit Becci und Christopher

Weit entfernt vom Horrorctober machte Becci den Tentakelbart während die Oscars durch Greenbook jede Autorität verloren haben. Zwischen langweiligen Filmen, Memes, Proust und Entweder/Oder postulierte Christopher, dass Shia LaBeouf der neue Nicholas Cage ist und dass eigentlich Matrix der beste Film, aber weil Becci das schon so oft gesagt hat, ist es halt Mad Max: Fury Road. Auf Letterboxd liegen sehr viele Filmjugendsünden …

SF221 – Dark City vs. The Matrix (mit Yugen)

avatar
Daniel
träumt
avatar
Yugen
wacht auf
avatar
Kamil
spielt Klavier

“It’s like I’ve just been dreaming this life.” vs. “Have you ever had a dream, Neo, that you seemed so sure it was real?”

Während meines Studiums war Matrix das große Ding. Doch wer richtig cool sein wollte, wusste: Dark City hat das alles schon vorher gemach. Grund genug, dass Yugen und ich uns in ein episches Battle begeben, um ein für alle Mal zu klären, welches der bessere Film ist. Dabei landen wir beim Existenzialismus, beim Film Noir, beim Deutschen Expressionismus und über einen Umweg der Filmographie der Wachowskis bei der Frage, ob Regisseur*innen irgendwann ihr Mojo verlieren. Nehmt die rote Pille und habt schöne Träume!