Schlagwort-Archive: Coming of Age

SF258 – Spider-Man (mit Chris)

avatar
Daniel
hat keine Macht
avatar
Chris
übernimmt Verantwortung
avatar
Kamil
spielt Klavier
avatar
Stefan
macht Werbung

With great power comes great responsibility

Mit Chris reise ich ins Jahr 2002 und werfe einen Blick auf den ersten Film von Sam Raimis Spider-Man-Trilogie. Es geht um die Charaktere, Humor, die Power-Phantasie, den Everyman-Hero und den starken Mann nach 9-11. Wir sprechen über Journalistische Ethik genauso, wie über Körpersäfte, Musik, den Koblöd und natürlich das Tranchieren Truthähnen. Aber uns ist wohl entgangen, dass das unser Problem ist.

 

 

SF225 – Juno (mit Becci und Christopher)

avatar
Daniel
isst orangene Ticktack
avatar
Becci
ist die Fängerin im Roggen
avatar
Christopher
telefoniert mit dem Burgertelefon
avatar
Kamil
spielt Klavier

They say pregnancy often leads to, you know … an infant

Becci und Christopher besprachen mit mir Juno. Wir bringen alle viel Liebe für den Film auf, widmen uns aber auch kritisch der Quirky-Indie-“Sundance Formel”. Wir sprechen darüber, ob Juno “pro choice” oder “pro life” ist. Welche feministischen und empowernden Elemente in diesem Coming-of-Age-Film stecken. Wie viele orangene Ticktack in einen Briefkasten passen, ist genauso Thema wie die Qualität von Burger-Telefonen und die Abwesenheit von Klischees. Juno lief übrigens gar nicht in Sundance.