SF268 – Spider-Man 2 (mit Chris)

avatar
Daniel
rennt im Brautkleid zum Geliebten
avatar
Chris
klettert Häuserwände rauf
avatar
Jan
macht "Werbung"
avatar
Kamil
spielt Klavier

There’s a hero in all of us

Chris war wieder da und wir sprachen weiter über Spider-Man. Diesmal war Teil 2 der Raimi-Trilogie dran. Wir geraten ziemlich ins schwärmen, wenn wir von Doc Ock sprechen, und über das gut komponierte Drehbuch und die Rom-Com, die der Film in Wirklichkeit ist, freuen. Wir entdecken einen Konflikt zwischen Verpflichtungen und Leidenschaften, verarbeiten den 11. September und finden auch den einen oder anderen Kritikpunkt, und die eine oder andere Nuss zu picken … Müssen wir erst ein Auto nach euch werfen, um eure Aufmerksamkeit zu bekommen?

SF267 – Warum Prinzessin Mononoke ein schlechter Film ist (mit Chris)

avatar
Daniel
zitiert den Film Crit Hulk
avatar
Chris
leidet unter Daniels Spielen
avatar
Kamil
spielt Klavier
avatar
Jan
macht "Werbung"

Open-Mic mit Chris von Cinelog

Chris vom Cinelog-Pocast war mal wieder da. Wir guckten in unsere Podcatcher, sprachen nicht über Scorsese und errieten keine Filmzitate. Dafür gab es das Film-Schätz-Quiz und ihr erfahrt, dass Daniel keine Ahnung von X-Men hat. Ungewöhnlich ernst für eine Vorgeplänkel-Folge wird es, wenn Daniel die vier Standard-Tropes von Vergewaltigungen in Filmen vorträgt. Nachdem Proust besucht wurde, wird aber wieder viel gelacht und noch mehr geflucht, wenn wir das neue Spiel „Warum ist das ein schlechter Film?“ spielen.

Hier der Text vom Film Crit Hulk: https://birthmoviesdeath.com/2014/04/29/can-hulk-complain-about-game-of-thrones-rape-scene-yet

 

Scorsese, Spider-Man, Film Crit Hulk, Vergewaltigung, Spider-Man, Prinzessin Mononoke, Odyssee 2001, Drive