SF56 – Under the Skin (Followbruary #6 feat. Arne)

avatar Daniel
verstörter Patient
avatar Arne
Therapeut
Flattr Icon Amazon Icon

Ein Spätfilm-Telegramm zum Followbruary auf Letterboxd

Daniel hat sich Arne vom Enough Talk für eine Therapie-Sitzung eingeladen. Under the Skin ist weird, verstörend und unzugänglich aber nicht schlecht. Arne gelingt es sehr gut, Daniel zu erklären, was der Film von uns will. Entschuldigt die Tonqualität, in meinen Tests hatte das besser geklungen. Ich weiß nicht, was ich bei der Aufnahme falsch gemacht habe. ¯\_(ツ)_/¯

Under the Skin ist ein Lieblingsfilm von Andreas. Hier findet ihr Daniels Liste.

Die Eckdaten von Under the Skin

Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Jonathan Glazer
– Filmographie:
Musikvideos von Radiohead, Blur, Massive Attack
2000 Sexy Beast
2004 Birth
2013 Under The Skin
Budget: 13,3 Mio $
Einspielergebnis: 5,38 Mio weltweit
Besetzung: Scarlett Johansson (The Female)
Genre: Drama, Science-Fiction, Thriller, Mystery, Horror

Fazit

Es geht um Menschwerdung und die Frage, was einen Menschen ausmacht. Dabei blieb der Film Daniel aber sehr verschlossen. Arne bringt es gut auf den Punkt mit dem Satz: Wir sehen diese Welt durch die Augen von jemandem, die nicht versteht, wie diese Welt funktioniert.

Hörenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.