Die zwanzig berühmtesten Tänze der Filmgeschichte

Ich missbrauche diese Plattform mal für einen ganz schnöden Blogpost.
Gestern war ich zusammen mit meiner Tochter (6) ausgehend von der Frage, was eigentlich Flamenco ist, über einen Tanz nach dem anderen auf der großen Videowiese gehoppelt. Da dauerte es natürlich auch nicht lange, bis wir über berühmte Tänze aus Filmen stolperten. Auf Twitter ließ ich mich gestern schon darüber aus, welches wohl der berühmteste Tanz der Filmgeschichte ist. Und da ich einen Faible für Bestenlisten habe, greife ich das hier mal auf…

20. Risky Business

Au Platz 20 macht Tom Cruise den Auftakt, der im Jahre 1983 in weißen Schlüpfern durchs sturmfreie Wohnzimmer tanzte. Ich lernte die Szene übrigens erst in Scrubs kennen, wo sie zitiert wird. Wie war das? Wir werden rückwärts in die Popkultur hineingeboren.

19. Cabaret

Auf Platz 19 tanzten sich 1972 Liza Minnelli und Joel Grey mit ihrer Kapitalismuskritik. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

18. Metropolis

Über unseren Platz 18 aus dem Jahr 1927 kann ich hingegen einiges erzählen. Alle, die hier schon einmal reingehört haben, wissen, dass “Metropolis” meine Nemesis ist. Der Film wird einfach gnadenlos überschätzt. Er ist langatmig, schlecht erzählt und schrecklich “overacted”, wie man auch schon an dieser kurzen Szene sieht. Und nein, das hat nichts mit Stummfilm zu tun, wie wir später noch sehen werden.
Leider stehe ich mit meiner Meinung allein auf weiter Flur, weswegen Metropolis tausendfach zitiert wurde. So auch Brigitte Helms Ikonographie einer erotisch tanzenden Femme fatale.

17. From Dusk Till Dawn

Wie wirkungsvoll Metropolis war, sieht man zum Beispiel 1996 an der Nummer 17 dieser Liste. In der lässt Robert Rodriguez Salma Hayek den fatalen Tanz aufführen. In der Tradition von Metropolis total over the top mit einer Schlange als Phallussymbol das uns zugleich die drohende Gefahr einprügeln soll…

16. Sin City

Rodriguez ist aber ein guter Regisseur und so greift er das Thema in Sin City 2005 wieder auf und da die Femme diesmal weniger fatale ist, weicht die phallische Schlange dem Lasso…

15. Moulin Rouge

2001 griff Baz Luhrmann das Thema der wollüstigen Anzugträger aus Metropolis auf und inszenierte mit ihm seine videoclipartige Vorstellung des Moulin Rouge. Die Formation, die die Herren dabei einnehmen referenziert übrigens auf einen anderen Tanz, zu dem wir später noch kommen werden…

14. Der König der Löwen

Neben der Revue wie in Moulin Rouge ist der Disneyzeichentrick die zweite große Gelegenheit zum Tanz zu bitten. 1994 machten Roger Allers und Rob Minkoff daraus die Synthese mit einem unerträglich arroganten kleinen Löwen. Inklusive Spotlight und Showtreppe…

13. The Rocky Horror Picture Show

Die Revue verballhornte 1975 bereits die Rocky Horror Picture Show. Berühmt, berüchtigt, aber mehr habe ich dazu auch nicht zu sagen…

12. Saturday Night Fever

Nur zwei Jahre später, 1977  tanzte sich John Travolta durch die Discos und schuf mit seiner Choreographie aus Saturday Night Fever seine eigene Ikonographie.

11. The Wizzard of Oz

1939 tanzte sich Dorothy weitab von Kansas farbgewaltig auf ihre gelbe Straße nach Hause. Geschickt wird sie von “unerträglich fröhlichen” Zwergen.

10. Bambi

Betreten wir die Top Ten. Aber Moment… Bambi tanzt? Oh ja! das gesamte erste Drittel des Films, in dem Bambi die Welt kennenlernt hat quasi keine Handlung, dafür zeigt uns Disney 1942 eine wunderschöne Choreographie. Kostprobe gefällig?

9. The Breakfast Club

Nicht so durchkomponiert wie Bambi aber unglaublich ikonisch und daher hundertfach zitiert, tanzten sich die fünf junge Menschen vom Breafast Club 1985 durch eine Bibliothek.

8. Odyssee 2001

Jetzt glaubt ihr wahrscheinlich, ich habe vollends den Verstand verloren. Aber es stimmt: in Odysse 2001 wird getanzt. Man könnte sogar behaupten, dass Kubrick 1969 den Tanz der Tänze inszenierte, indem er das gesamte Sonnensystem Walzer tanzen lässt.

Leider endet die Szene im YouTube-Schnipsel zu früh. Denn für alle, die bis zum Schluss nicht verstanden haben, dass hier getanzt wird, zitiert Kubrick am Ende der Szene, einen Klassiker  des Filmtanzes:

7. Royal Wedding

Na, habt ihr das Kubrickzitat erkannt? Nein? Es stammt natürlich aus dem Jahr 1951 in dem Fred Astaire, der “beste Tänzer aller Zeiten” (wie meine Oma immer insistierte) einem durch den Raum tanzt. Decke und Wände eingeschlossen.

6. Das Dschungelbuch

Nicht ganz so formvollendet, aber nicht weniger berühmt gingen 1967 King Louis und Balu das Thema Tanz an.

5. Dirty Dancing

Nicht mein Tanz, aber extrem bekannt ist das große Finale von Dirty Dancing. Und die Tanzlehrer, die sich 1987 hinter Patrick Swayze formieren, referenzieren damit natürlich genau wie oben schon Moulin Rouge unsere Nummer vier.

4. West Side Story

1961 schnippsten sich die Sharks und die Jets in die Filmgeschichte und in ihrer Formation in unser kulturelles Gedächtnis.

3. The Gold Rush

Betreten wir das Treppchen. Bronze bekommt der große Chaplin, der uns zeigt, wie man im Stummfilm tanzen kann, ohne dass es albern wirkt. Und das mit Brötchen! 1925 war die Welt dafür bereit.

2. Singin’ in the Rain

Silber geht an Gene Kelly, den ich persönlich Astaire immer vorzog und der 1952 wahrlich ein Meisterwerk schuf. Und achtet mal auf die Schritte, ihr werdet Chaplins Brötchen darin wiederentdecken.

1. Pulp Fiction

And the winner is… natürlich John Travolta, der alt und dick 1994 in Pulp Fiction Uma Thurman noch immer an die Wand tanzt. Zusammen schufen sie ihn, den berühmtesten Tanz der Filmgeschichte…

Einer noch. Außer Konkurrenz läuft einer, der 1983 ganz einfach seinen eigenen Film um den Tanz herum schuf…

Und habe ich einen vergessen? Ich freue mich über weitere Vorschläge in den Kommentaren.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Die zwanzig berühmtesten Tänze der Filmgeschichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.