SF83 – Stoker (Horrorctober)

avatar Daniel
Style ohne Substance

Horrorctober 2016 – Filme mit einer Verbindung zu Alien – Folge 9

Zwischen Lieblingsfilmen und Sachen, die mich begeistern fand ich eine unzuverlässige Erzählerin, deren Mutter gut gecastet ist. In schönen Bilder zeigt dieser Film weirden Scheiß wie ein erotisches Klavierspiel und Coming of Age mal anders. Zwischen demHays Code und dem zeitgenössischen Tanzfilm, der der bessere Actionfilm ist finde ich Style over Substance.

Flattr this!

3 Gedanken zu „SF83 – Stoker (Horrorctober)

  1. Niels

    Deine Erklärung zur Korrelation von Action und Tanz ist exakt der Grund, warum ich John Woo für den besten Action-Regisseur aller Zeiten halte. Der war ja u.a. von der Pekingoper und Musicals wie West Side Story beeinflusst, was sich bei seiner Inszenierung deutlich zeigt.
    Da ich aber keine Ahnung von zeitgenössischen Tanzfilmen habe: Welche würdest du empfehlen?

    Antworten
    1. Daniel Beitragsautor

      Das ist eine SEHR gute Frage. Denn das Problem ist, dass die meißten ja jenseits der Tanzsequenzen nur sehr schwer zu ertragen sind. ^^ The obvious choice ist natürlich Black Swan, aber der zählt ja fast nicht, da er zu gut ist. 😉 Was ich noch nicht gesehen habe, was aber (auch von ernstzunehmenden Reviews) immer erstaunlich gut bewertet wird, ist Magic Mike. Und kennst du diesen Werbespot von Spike Jonze?

      https://www.youtube.com/watch?v=ABz2m0olmPg

      Ich finde, der zeigt perfekt, was ich meine: Der hat eine geile Kameraarbeit, die alles andere als statisch ist, die sich aber immer voll in den Dienst des Tanzes stellt.

      Wenn die beiden nächsten Monate nicht schon so ausgebucht wären, würde ich ja sagen, wir klären das mal in einem Podcast. Aber wenn du magst, setze ich das Thema mal auf unsere Liste. Michi ist doch auch Musical-Fan, vielleicht hätte sie auch Lust?

      Antworten
      1. Niels

        Klar, gerne! Ich spreche Michi mal darauf an.
        Magic Mike habe ich noch nicht gesehen, Black Swan und den Werbespot schon. Die gefallen mir auch beide, allerdings steht die Kamera meiner Meinung nach meist extrem im Dienste der tänzerischen Darstellung und bekommt wenig Freiheiten für unübliche Einstellungen und Perspektiven.
        Gibt es eigentlich Filme, die Capoeira zeigen? Das müsste sich doch ganz gut eignen. Und vielleicht müsste man sich für gewisse Vertreter auch mal in den Bollywood-Sektor trauen, das war aber bisher noch zu abschreckend für mich ?

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.