Schlagwort-Archive: 2020s

SF332 – Avatar: The Way of Water (mit molosovsky)

avatar
Daniel
kann den Film nicht hassen
avatar
Alex
liebt den Mulitplex-Transzendentalismus
avatar
Kamil
spielt Klavier
avatar
Chris
macht "Werbung"


Mit molosovsky tauche ich in die blauen Wasser von Pandora

Wenn molosovsky hier ist, dann begegeben wir uns auf fremde Planeten, um mit halbnackten blauen Wesen rumzutollen. Diesmal gehen wir baden auf Pandora, indem wir James Camerons Way of Water folgen und dabei viel bekanntes im Flow des Films entdecken. Trotz aller Kritik, können wir uns dem Multiplex-Transcendentalismus nicht vollends entziehen.

SF326 – Everything Everywhere All at Once (mit Tabu)

avatar
Daniel
existentialiert
avatar
Tabu
hat Hot-Dog-Finger
avatar
Kamil
spielt Klavier
avatar
Benjamin
macht "Werbung"


Tabu hatte Redebedarf über Hot-Dog-Finger, Steine, Bagels und Wackelaugen

Tabu und ich widmen uns einem fast schon zu neuen Film für den Spätfilm. Aber Everything Everywhere All at Once hat so viel Welle gemacht, dass man ihn vielleicht schon jetzt als Klassiker bezeichnen kann. Entsprechend tauchen wir noch einmal ins Jahr 2022 ein um Genres im Mulitversum zu erkunden. Irgendwo zwischen Nihilismus und Existentialismus entdecken wir eine Mutter-Tochter-Beziehung, Rassisumus im Kapitalismus, Absurdität und ganz viel Liebe. Also Mutter des Jahres werden wir nicht.