SF253 – Trans*-Narrative in der Geschichte des Films (mit Clara)

avatar
Daniel
lernt viel
avatar
Clara
wird nicht schwindelig von Gravity
avatar
Kamil
spielt Klavier
avatar
Christiane
macht "Werbung"

Open-Mic mit Clara von der Lili-Elbe-Bibliothek

Clara war zu Gast um mir von den Trans*-Narrativen zu erzählen, die sich durch die Filmgeschichte ziehen. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, mit ihr auch “Die Rezension hat einen Punkt” und “Entweder/Oder” zu spielen. Proust wurde selbstverständlich auch wieder besucht. Dabei erfuhr ich, was das Besondere an Spaceporn ist, wir sprachen unter anderem über die Vor- und Nachteile von Musicals und ich musste einsehen, dass Frankfurt keine Metropole ist. Rot, auf alle Fälle Rot!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.