Schlagwort-Archive: Arne

SF124 – Kill Bill: Vol. 1 (feat. Arne)

avatar Paula
... kann nicht hinsehen
Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel
... ist ein Weichei
avatar Arne
... kommt auf dem gelben Motorrad
Flattr Icon Amazon Icon

That woman deserves her revenge

Wir beginnen mit der schwierigen Frage: Ja, was macht Shia LaBeouf? Wahrscheinlich das, was passiert, wenn man eine grüne Krawatte im Fernsehen trägt – the whole bloody affair. Beim eigentlichen Film, an den wir keinen Realismus anlegen, hat Paula dann sehr gelitten. Das hinderte sie aber nicht daran in einer Animesequenz Arne mit 88 Bodyguards auf einem gelben Motorrad in eine Klamotten-Boutique zum CD-Shoppen zu schicken. In Maos Propagandastudio können wir nicht hingucken, wie die Nasennebenhöhlen starker Frauen von Morgensternen getroffen werden. Das Weichei Daniel musste diesen Podcast zum Glück nicht in zwei Teile teilen, denn er ist runter vom Index. Do it! Just do it! Don’t let your dreams be dreams. Yesterday you said tomorrow. So just do it! Make your dreams come true. Just do it.

Vorgeplänkel

Unser Gast ist Arne. Seine Homebase ist der Enough Talk! Über Superhelden podcastet er in der Superhero Unit! ♦ Wir haben Proust wiedergesehen ♦ Daniel war in der Second Unit und hat über Harry Potter und der Orden des Phoenix gesprochen ♦ Shia LaBeouf macht #introductions

Die Eckdaten zu Kill Bill: Volume 1

Erscheinungsjahr: 2003
Regie: Quentin Tarantino
– Filmographie (als Produzent/Auswahl):
1993  Killing Zoe (Executive Producer)
1995 Four Rooms (Executive Producer)
1996 From Dusk Til Dawn (Executive Producer)
1996 Curdled (Executive Producer)
2005 Hostel (Executive Producer)
2007 Planet Terror/Death Proof/Grindhouse (Produzent)
2015 #15SecondScare  (Serie/Executive Producer)

KameraRobert Richardson
– Filmographie (Auswahl):
Seit 1987
 (Platoon) so ziemlich alle Oliver-Stone-Filme, auch Natural Born Killers (1994/Story von Tarantino) bis U-Turn 1997
Seit 1995 (Casino)  auch Scorseses Kameramann bis Hugo Cabret (2011)
1997 Wag the Dog
1998 Der Pferdeflüsterer
1999 Schnee, der auf Zedern fällt
Seit 2003 (Kill Bill) Tarantinos Kameramann (außer bei Death Proof)
2006 The Good Shepherd (von Robert De Niro)
2010 Eat Pray Love

Budget: 52 Mio $ (für beide Teile zusammen)
BesetzungUma Thurman (Die Braut), David Carradine (Bill), Lucy Liu (O-Ren Ishii), Daryl Hannah (Elle Driver), Vivica A. Fox (Vernita Green), Michael Madsen (Budd), Sonny Chiba (Hattori Hanzo), Chiaki Kuriyama (Gogo Yubari), Julie Dreyfus (Sofie Fatale) Gordon Liu (Johnny Mo)

Genre: Action, Rachefilm, Martial-Arts-Film, Eastern

Weitere Shownotes folgen …

SF58 – La Grande Bellezza (Followbruary #8 feat. Arne)

avatar Daniel
Parodie eines Intellektuellen
avatar Arne
melancholischer Träumer
Flattr Icon Amazon Icon

Ein Spätfilm-Telegramm zum Followbruary auf Letterboxd

Daniel hat noch einmal Arne eingeladen. Diesmal darf Arne von La Grande Bellezza vorschwärmen. Während der Gast aus dem Enough Talk die Melancholie und den Blick zurück besonders zu schätzen weiß, resonieren bei Daniel mehr die Parodien auf die Intellektuellen.

La Grande Bellezza ist ein Lieblingsfilm von Stefan. Die Followbruary-Liste von Daniel findet ihr hier.

Die Eckdaten zu La Grande Bellezza

Erscheinungsjahr: 2013
Regie: Paolo Sorrentino
– Filmographie (Auswahl):
2001 L’uomo in più
2004 Le conseguenze dell’amore
2011 This Must Be the Place
2013 La Grande Bellezza
2015 Youth
Budget: €9.2 Mio
Einspielergebnis: $21,3 Mio (weltweit)
Besetzung: Toni Servillo (Jep), Carlo Verdone, (Romano), Sabrina Ferilli (Ramona), Galatea Ranzi (Stefania),
Genre: Millieustudie, Parodie, Drama, Tragikomödie

Fazit

Arne schwärmt von der träumerischen Melancholie, die der Film verströmt, wenn er auf der Suche nach der großen Schönheit nur leere Hüllen findet. Daniel lacht über die Parodie der Intellektualität. Beide sind wir gefesselt von der entfesselten Kamera. Doch Daniel kritisiert auch den Konservatismus und die Doppelmoral des Films. Und auf die Afrikaner in ihren Baströckchen können wir uns überhaupt keinen Reim mehr machen.

Hörenswert