Schlagwort-Archive: 2010s

SF122 – Mommy (Followbruary 2017 feat. Nenad)

avatar Daniel
White Trash
avatar Nenad
40-jähriger Teenager

Ein Lieblingsfilm von taranKino

Mommy beginnt in den ersten Minuten wie das heftigste Unterschichten-Drama, das du dir vorstellen kannst. Allein der Name der Protagonistin deutete auf 2,5 Stunden Leid hin: Diane “Die” Despres. Doch dann untergräbt dieser Film deine Erwartungen komplett und zeigt ein liebevolles und oft auch schreiend komisches aber dennoch herzzerreißendes Drama. Das ganze wird in einem ungewöhnlichen 1:1-Format. Spätestens, wenn “Mommys” Sohn Steve, dann den Frame mit beiden Händen zu einem Breitbild aufreißt, ist klar: Hier sehen wir pure Movie-Magic.

SF119 – Enemy (Followbruary 2017 feat. David)

avatar Daniel
wartet am Bahnsteig
avatar David
der intelligente Christopher Nolan

Ein Lieblingsfilm von Staub

Ich (Daniel) war bislang skeptisch in Bezug auf den großen Hype rund um Denis Villeneuve. Wie mein Gast, David von Quergeguckt, richtig sagt: Villeneuve ist für die Filmfans der neue Christopher Nolan. Mit Enemy bin ich zwar noch nicht auf den Hypetrain aufgesprungen, aber ich habe zumindest mal den Bahnsteig betreten.

Enemy ist ein Mindfuck, über den man nicht zuviel sprechen kann, ohne zu spoilern. Der Film ähnelt The Shining dahingehend, dass keine kohärente Interpretation zu geben scheint. Es gibt immer ein paar Szenen die dazwischengrätschen und das Gesamtbild wieder in Frage stellen.

So wanderte unsere Besprechung in dieser Folge um innere Feinde, Schizophrenie, Dissonanzen, Träume, Spiegelbilder, Filmmetaphern und Bindungsängste  herum.

  • Daniel hat von Villeneuve schon Incendies besprochen
  • Außerdem erwähnen wir den Spätfilm zu The Shining