SF32 – Kettenbrief

avatar Paula
Überbezahlter Superstar
Amazon Wishlist Icon
avatar Daniel
Verkannter Regisseur

Der Liebste(r) Award

Zwei Fragen zur Traumbesetzung und Genres, hoch im Licht.
Vier Fragen zu schlechten Filmen, Videospielen, Soundtracks und DVDs, in ihren Hallen aus Stein.
Fünf Fragen zu Film-Charakteren und deutschen Filmen, den Filmjahrzehnten, Filmszenen und Remakes, ewig dem Tode verfallen.
Elf Fragen der Second Unit auf ihrem dunklen Thron, im Lande Podcast, wo die Mikros ruhn.
Elf Fragen, sie zu finden, sie alle zu lesen und ewig zu beantworten. Im Lande Podcast, wo die Mikros ruhn.

Vorgeplänkel

SprenglauteAuphonicMultitrackproduktion von Auphonic ♦ Daniel: “Metatalk ist höchst umstritten” ♦ Der Loop im Background ist “Wynton loop at Walton house” by retronyms. Lizenz: CC-BY 3.0. Gremlins 2Jugendwort 2015 ist “läuft bei dir”Das Sprachlogfappieren

Die Regeln

Beantworte die 11 Fragen, die dir die Blogger_in/Podcaster_in, die dich nominiert hat, stellt.
Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger_innen/Podcaster_innen für den Liebster Award.
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger_innen/Podcaster_innen zusammen.
Informiere deine nominierten Blogger_innen/Podcaster_innen.

(Abzüglich allem, was ich albern fand)

Die Fragen das Second Unit

1. Ihr seid völlig frei in eurer Wahl. Nennt eure Traumbesetzung (Drehbuch, Regie, Kamera, Schauspiel, Musik etc.), egal ob tot oder lebendig. Wie sieht diese aus?

Gordon WillisDer PateAlfred HitchcockEnnio MoriconeBrad PittAngelina JolieChristoph Waltz Robert Downey Jr. ♦ Cate BlanchettMartin FreemanMaleficentDer fremde SohnClint EastwoodDurchgeknallt ♦ Daniel: “Angelina Jolie spielt immer nur Bad-Ass-Girl” ♦ Angelina Jolie fährt MotorradUnd sie fährt weiterWenn’s sein muss, fährt sie auch Auto  ♦ Snatch Coen Brothers ♦ Der Film, auf den Daniel nicht kam, ist Burn After ReadingJack NicholsonDiane KeatonSomething’s Gotta GiveDaniels Letterboxd-KritikQuentin TarantinoOcean’s Eleven

2. Mit welchem Fim-Genre könnt ihr überhaupt nichts anfangen? (Wenn Musicals, dann zweite Nennung)

Warum liegt hier überhaupt Stroh rum?” ♦  Die 20 berühmtesten Tänze der FilmgeschichteSingin’ in the RainWest Side StoryBambiOdyssee 2001Der Tanz aus Singin’ in the RainPulp FictionDer Tanz aus Pulp Fiction ♦ Daniel: “Pulp Fiction ist kein Musical, das sehe ich ein.” ♦ Paula: “In einem Musical drücken die Leute ständig ihre Gefühle dadurch aus, dass sie ein Liedchen singen!” ♦ Robert RodriguezFrom Dusk Til DawnSin CitySalma HayekDer Tanz aus From Dusk Till DawnJessica AlbaDer Tanz aus Sin CitySaw

3. Habt ihr schon mal das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war? Wenn ja, bei welchem Film?

The Mercury Puzzle Bruce WillisOffice KillerScreamPhantoms

4. Zu welchem Film wünscht ihr euch ein Videospiel? Wie würde das aussehen (Genre, Entwickler, Plattform)?

DiabloDiablo II Herr der RingeRückkehr des Königs ComputerspielSchlacht um MittelerdeDie GummibärenbandeBlizzard ♦ Daniel: “Mein Spiel wird ein Slapstick-Karaoke-Massive-Multiplayer-Online-Role-Play-Game.” ♦ Der große Diktator

5. Was ist euer Lieblingssoundtrack (Spiel oder Film)?

Daniels Buch zum Urheberrecht ♦ Paula: “Ich könnte meinen Lieblingssoundtrack ja rülpsen?” ♦ Le ProfessionnelLuc BessonLeon, der ProfiDas Theme von Le ProfessionelDer PateDas Pate ThemeJurassic ParkDas Jurassic Park ThemeBrave HeartDas Braveheart-ThemaPulp Fiction ♦ Daniel: “Es gab mal ne Zeit in den 90ern, da war der Pulp-Fiction-Soundtrack omnipräsent.” ♦ Biene Maja ThemeJackie Brown TrainspottingStar WarsReturn of the Jedi MatrixProdigyDieses eine Techno-Stück aus Matrix, das damals voll der Hit war ♦ Paula: “Ganz okay ist noch immer nicht bemerkenswert gut.”

6. Auf welche DVD/Sonderedition in eurer Sammlung seid ihr besonders stolz?

“Star Wars I-VI” DVD-Box* ♦ Paula: “Das ist echt ein Klischee, aber es gibt – glaube ich – wirklich nur wenige Frauen, die Star Wars gut finden.” ♦ Citizen Kane ♦  Stanley KubrickDer Tiger von New YorkDie Rechnung ging nicht aufPaths of Glory

7. Welcher Film-Charakter würde dich als Person am besten beschreiben?

BaluProbier’s mal mit GemütlichkeitKettcar: BaluAudrey Hepburn Breakfast at Tifany’s ChandlerFriends

8. Was ist eurer Meinung nach der beste deutsche Film, der sich nicht mit der deutschen Geschichte beschäftigt und warum?

Absolute Giganten ♦ “Es müsste immer Musik da sein” ♦ Der UntergangNouvelle VagueRainer Werner FassbinderAngst essen Seele auf ♦ Wolfgang StaudteDie Ehe der Maria BraunWelt am DrahtErscheinungsraumDeutsche LeitkulturGegen die Wand ♦ Fatih AkinBerlinale-Gewinn von Gegen die WandDer EisbärTil Schweiger“Hitler war faul!” stammt doch aus Absolute Giganten ♦ CrazySonnenalleeHerr Zimmermann wundert sich über die Liebe Jürgen VogelMoritz BleibtreuDas ExperimentKnocking on Heaven’s DoorDas echte Experiment ♦ Daniel: “Müssen Filme Realität abbilden?”

9. Was ist das beste Filmjahrzehnt und warum?

Episode I Episode IIMatrix ♦ Herr der Ringe ♦ X-MenJacker’s 2 CentsEnough TalkFight ClubThe Big LebowskiDer Millennium-BugNosferatu ♦ Paula meinte Rasputin ♦ Daniel meinte NostradamusDer Hobbit ♦ Transformers ♦ Daniel: “Filme, die einfach nur noch CGI-Pornos sind.” ♦ Paulas verlorene Szene aus Matrix Neos cooler Move

10. Welche 3 Film-Szene haben euch nachhaltig beeindruckt/bewegt?

Daniel: “Ich kann das nicht beantworten!” ♦ Der Anfang des PatenDie letzte Szene aus der PateDie Restaurant-Szene aus der PatePans LabyrinthDer Anfang von Pans LabyrinthDas Ende von Pans LabyrinthDer Tod des Arztes aus Pans LabyrinthChildren of Mendie Auto-Szene aus Children of Men Die Kriegsszene aus Children of MenLa HaineDaniels La-Haine-Kritik ♦ Kill Bill 2 Die Kapellen-Szene aus Kill Bill 2PsychoDas Auto im MoorFrau Rettich, die Cerni und ich ♦ “Darf ich Sie zu einem Freigetränk Ihrer Wahl einladen?” ♦ Olli DittrichEpisode III“Nooooooooo!” ♦ Nerd Rage ♦ “Luke, I’m your father.” ♦ “It’s a trap!” ♦ “I love you.” “I know.” Hayden CristensenDie Szene, in der Legolas sich aufs Pferd schwingt ♦  Orlando Bloom ♦ Paula: “Neeeeeeeiiiiin!” ♦ “Mein Name ist Lose, ich kaufe hier ein.”Loriot

11. Zu welchem Film wünscht ihr euch ein Remake?

Titanic James CameronThe Hunger Games“The book doesn’t matter”Catching FireMockingjay Part I Der ZauberbergThomas Mann ♦ Paula: “Ich hab da nicht so ein Bedürfnis nach einem Remake.” ♦ Wie Padme immer mehr ausgezogen wirdForrest Gump ♦ Die Coen Brothers ♦ The Canon ♦ Die Podcaster/innen aus The Canon sind Devin Faraci und Amy NicholsonDer Roman zu Forrest GumpDie Artus-Sage

Unsere Fragen

  1. In welcher Filmwelt würdest du gerne leben?
  2. Was war der dramatischste Filmtod?
  3. Welches Gefährt aus einem Film würdest du gerne fahren/fliegen?
  4. Welchen Film guckst du, wenn es dir schlecht geht?
  5. Welchen Film mochtest du als Teenager, für den du dich heute schämst?
  6. Was ist dein Lieblingspodcast oder Blog und warum?
  7. Über die Existenz welchen Fabelwesens würdest du dich am meisten freuen?
  8. Welche Erfindung oder Entdeckung würdest du gerne noch miterleben?
  9. Welche Verschwörungstheorie ist die Absurdeste?
  10. Würdest du in der Matrix bleiben oder in die echte Welt gehen und warum?
  11. Wie findest du eigentlich Kettenbriefe?

Folgende Podcasts haben wir nominiert

*hinterhältiger Affiliate-Link: Wenn ihr bei Amazon einkauft, bekommen wir eine winzige Provision und freuen uns.

The End.

26 Gedanken zu „SF32 – Kettenbrief

  1. Arne (jacker)

    Eine schöne Sendung habt ihr da aufgenommen 🙂

    DER PATE zog sich auch bei uns (besonders von René’s Seite) durch die Antworten, ist auch einfach ein grandioser Film!

    Die Anekdote mit der Kubrick Box zeigt mir, warum ich für das Digitale offen bin, aber dennoch immer physische Datenträger schätzen werde – es gibt einfach Geschichten dazu! Vor allem ist es interessant, wie solche Rechtschreibfehler damals echt noch Schnapper bringen konnten – heute ist der Markt in meinen Augen ziemlich übersättigt und man bekommt (fast) alles irgendwo, irgendwie günstig (was ja für Sammler nicht schlecht ist). Ich habe vor allem gemerkt, dass man im Synchro-Land DE bei eBay und Filmundo vor allem günstig Filme bekommen kann, wenn einem die deutsche Tonspur egal ist!

    Balu ist übrigens eine äußerst starke Wahl, ich habe ja eine ähnlich entspannte Figur gewählt.

    Die Antwort zum deutschen Film, führt mir wieder schmerzhaft vor Augen, dass ich in meiner Filmwahl andere Prioritäten setzen muss! Das wenige was ich von Akin kenne, finde ich enorm gut, aber ich nehme mir nie die Zeit die Lücken zu schließen. Sein neuster Film THE CUT reizt mich auch sehr.

    Zu den Jahrzehnten und Lieblingsszenen hätten wir auch noch ewig quatschen können, aber unser Podcast war schon wieder SO lang, dass wir etwas Gas geben mussten.

    War mal wieder äußerst unterhaltsam euch zu lauschen. Da ich ja einer eurer Hörer bin, nehem ich mich euren Fragen vielleicht noch schriftlich in meinem Blog an – sind nämlich schöne bei 🙂

    Antworten
  2. Tamino

    Erstmal danke für die ausführliche Beantwortung unserer Fragen!

    Aber an einer Stelle muss ich doch mal eingreifen. Pornos sind kein Genre? “Da findet kein Schauspiel statt.” Na na na, da muss ich aber Paula beispringen. Ich empfehle z. B. diesen tollen Dialog hier, da sieht man mal richtiges Hammer-Schauspiel!

    https://www.youtube.com/watch?v=yoKXHmfdgIc

    Kennt ihr übrigens BOOGIE NIGHTS von PTA? Toller Film. Da gehts ja auch in sehr lustiger/satirischer Weise um den künstlerischen Anspruch der Porno-Szene^^

    Und Daniel, wie konntest du denn bei MERCURY PUZZLE einschlafen, so wie der Junge da immer rumschreit^^ Ist aber in der Tat nicht gerade einer von Bruce Willis’ besten Filmen.

    Matrix im Kino gesehen… ich bin neidisch.

    Und yeah, ihr schaut CHILDREN OF MEN, den hab ich ja auch vor kurzem nochmal ganz neu als Lieblingsfilm entdeckt. Keine Ahnung, warum ich da mehrere Sichtungen zu gebraucht habe.

    Nerdrage: Ich bin überzeugt, dass Paula uns verarscht, da die “NOOOOO”-Szene ja gemeinhin als der peinlichste Moment der ganzen Prequels gilt. Wenn dem nicht so sein sollte, dann falle ich jetzt mal in Ohnmacht. Ich denke, dass ich EPISODE 3 ohne WItz als den schlechtesten Film bezeichnen würde, den ich je gesehen habe. Also zumindest wenn ich danach urteile, wie dumm und sinnlos er ist, inwiefern er ALLES beleidigt, was die alten Filme ausgezeichnet hat und wie sauer er mich macht. Ich muss nur eine Sekunde an den Film denken und schon bin ich wütend, funktioniert immer^^

    Antworten
    1. Daniel Artikelautor

      Oh man, nach dem Video muss ich meinen Fehler einsehen. Pornos sind tatsächlich noch größere Kunst als die Star-Wars-Prequels^^. Klar kenne ich Boogie Nights, ich habe den zwar nur einmal gesehen, fand ihn aber damals einen der stärksten PTA-Filme.

      Im Gegensatz zu dir mochte ich Children of Men auf Anhieb. Ich lag zuhause krank im Bett und habe nach irgendeinem Film gesehen, den ich mir angucken kann, ohne groß aufpassen zu müssen, habe auf COM geklickt und Pustekuchen war’s mit dem Nichtaufpassen …

      Zu Star Wars sage ich nichts, da hatte wir schon zu oft häuslichen Streit. 😉 Da muss Paula selbst Stellung nehmen …

      Antworten
    2. Paula

      Eigentlich wollte ich Episode III noch einmal anschauen, bevor ich hierauf antworte, doch leider komme ich nicht dazu. Ich finde tatsächlich, dass Episode III ein guter Film ist. Er gibt der Figur des Darth Vader mehr Tiefe, denn ich verstehe nun, wie er so ein abgrundtief böser Charakter werden konnte. Sein ungestümes Wesen hat ihn zu großen Fehlern verleitet. Am Ende resultieren seine Handlungen aus dem Hass auf sich selbst. Sehr tragisch. Die Star Wars-Filme möchten v. A. uNterhalten, und das tun sie eben mit albernen Dialogen und viel KrachBumm. Das gefällt mir. Ich mag die Raumschiffe, die Laserschwerter und die Kampfszenen, genauso wie die zitierfähigen Phrasen. Und genau das mag ich auch an den alten Filmen. Sicher, die markigen Sprüche dort haben mehr Kultcharakter, aber das ist eigentlich auch nur ein Euphemismus für albern. Und – obwohl ich sie liebe – sind C3PO und R2D2 bei genauerer Betrachtung eine Beleidigung des Intellekts. Die “wahren” Star Wars-Filme sind ironischer, ok, und jemand hat mir mal erzählt, dass die Bilder dort jede Menge andere Filme zitieren. Aber trotzdem schaust du sie nur, um dich zu unterhalten. Wenn ich einen anspruchsvollen Film gucken möchte, greife ich doch besser in die Jim-Jarmusch-, die Wim-Wenders- oder die Pedro-Almodovar-Kiste.

      Dies nun zu meiner Verteidigung von Episode III. Alles in allem ist es aber doch nur eine Geschmacksfrage. Ich guck halt auch einfach gerne Hayden Christensen an und Ewan McGregor mag ich sowieso 😉

      Antworten
      1. Daniel Artikelautor

        Dass Episode III ein guter Film ist, finde ich zwar nicht. Aber dass bei den alten Filmen auch nicht alles Gold ist, was glänzt, unterscheibe ich sofort. Es soll ja sogar menschen geben, die behaupten, dass die Lichtschwertkämpfe in den alten Filmen besser sind als die Choreographien in den neuen … Ich spreche niemanden an, Tamino. *hüstel*

        Bei Star Wars ist eben viel Religion in der Diskussion dabei.

        Wer war das wohl, der dir von den Zitaten erzählt hat?^^

        http://www.spaetfilm.de/alle-referenzen-und-zitate-in-star-wars/

        Antworten
        1. Tamino

          Was die Choreo angeht, geht’s halt vor allem darum, was inhaltlich mehr bedeutet. Ein zu 100% schick durchchoreographiertes Duel zwischen Darth Maul und Obi Wan sieht zwar nett aus, bedeutet aber einen Scheißdreck für die Figuren und fühlt sich auch so an. Wer ist denn Darth Maul überhaupt? Mr. Badass? Das Duell zwischen Luke und Darth Vade in Episode 5 ist zwar recht unspektakulär, bedeutet aber enorm viel zwischen den beiden Charakteren. Außerdem spielt es nicht in einem, ähm, Super-Mega-Power-Generator, der, ähm, ganz Naboo mit Strom versorgt (?), sondern in einem total tollen, nebelig-düsteren Setting. Willst du da echt lieber CGI-Yoda durch die Gegend hüpfen sehen? Und wer bei dem 30-minütigen (?) Lichtschwert-Duell zwischen Anakin und Obi-Wan in EPISODE 3 nicht vor Langeweile tot umfällt, mit dem kann ich mich wohl eh nicht verständigen.

          Wenn man da echt keinen Unterschied zu den alten Filmen erkennt, dann weiß ich auch nicht. Leute die gerne TRANSFORMERS und AVATAR (oder GUARDIANS OF THE GALAXY, hüstel) gucken die mögen sicherlich auch die Prequels. Es gibt aber nicht nur “künstlerische” oder “gehaltvolle” Filme und auf der anderen Seite stumpfe Unterhaltung, sondern es gibt sogar einen gewaltigen Unterschied zwischen dahingerotzem 0815-JOHN CARTER-Gedöns und zeitlosen “Entertainment”-Kino ala Original-STAR WARS-Trilogie. Das hat auch nichts mit Religion zu tun, sondern mit einem Bedürfnis nach Qualität, dass diese Filme wie kaum andere erfüllen konnten. Ich verteidige diese Filme ja nicht blind – EPISODE 6 hat viele Probleme und natürlich ist das Duell zwischen Obi-Wan und Drath Vader in EPISODE 4 jetzt auch nicht gerade die stärkste Szene des Films – aber wer halt echt beide Trilogien guckt und dann denkt: “joa, ist ja ungefähr das gleiche mehr oder weniger bedeutungslose Entertainment-Kino” der hat meiner Meinung nach nicht so den Plan von filmischer Qualität in diesem Genre. Wenn ich EPISODE 4 und 5 gucke, dann geht es nicht um stumpfsinnige Berieselung. Durch das World-Building und die Liebe zum filmischen Handwerk empfinde ich mehr als das jeder Jarmusch Film jemals leisten kann (was keine Kritik an letzterem sein soll).

          Aber klar, wenn einem Writing, Charaktere, Atmosphäre etc. wirklich absolut SCHEIßEGAL sind (also zu 100%, nicht zu 90%), und man nur bunte Lichtschwerter und animierte Raumschiffe sehen will, dann erscheinen einem die Prequels sicher als ganz tolle Filme, aber für jemandem wir mich, der sich schon sein ganzes Leben lang für besondere Sci-Fi-Filme begeistern kann, können die Prequels nichts anderes als ein Monument der Erbärmlichkeit sein. Jeder Adam Sandler Film wird bei mir mehr Viewing Pleasure erzeugen als eine Trilogie, die nichts anderes tut als in jedem Frame ihre eigene Erbärmlichkeit zu zelebrieren und dabei noch alles beleidigt, was die Originale zu zeitlosen Filmen gemacht hat. Die Höhen an Stumpfsinnigkeit und jämmerlichem Scheitern in jedem einzelnen Element sind bis heute noch von keinem anderen Film erreicht worden.

          Antworten
          1. Arne (jacker)

            Es ist nun amtlich: ihr MÜSST eine bis drei Sendungen zu den Prequels aufnehmen. Das hast du dir nun eingebrockt. Ich habe ja aus deinem Mund schon wirklich viel Verachtung für Werke erlebt, aber jedes Mal, sobald es nur ansatzweise in Richtung SW-Prequls geht, kocht anscheinend irgendetwas über und genau DAS will ich, wollen wir, muss JEDER in Audioform geboten bekommen. Das ist deine Bürger-Pflicht als Podcaster! Das muss dein Dienst an der Menschheit sein. DER ZORN DES TAAAM. Muahaha, macht das bitte, ich tippe dann die Episode ab (also deinen epischen 6h Rant, Christian wird eh nicht zu Wort kommen) und rahme sie mir ein!

          2. Daniel Artikelautor

            Ganz ruhig. ^^ Ich finde die alten Filme doch auch fantastisch. Finde aber denoch, dass sie auch einige Schwächen haben, die ich zwar liebgewonnem habe, die ich aber nicht wegleugnen würde.

          3. Tamino

            @Privatsprache Hehe, ja, ich rede mich bei dem Thema immer leicht in Rage.^^ Der Kommentar war auch eher an Paulas Antwort gerichtet. Bei dir kam ja durch, dass du die alten Filme sehr schätzt und die neuen nicht.

            @Jacker Und ja, wahrscheinlich müssen wir dann doch nochmal die Prequels durchgucken. Ich war mir da nur nicht so sicher, ob es wirklich in Interesse am 6-stündigen ZORN DES TAAAAM (großartig übrigens) gibt, aber wenn schon mal einer zuhören will, ist’s das wohl wert 🙂

          4. Paula

            @Tamino:

            Vielleicht versuchst du es das nächste Mal mit mehr Argumenten und weniger Beleidigungen. Ich sehe nämlich immer noch nicht, warum ich Episode III nicht gut finden darf, nur weil ich die alten Star Wars-Filme mag. Über ein paar Unstimmigkeiten kann ich meist gut hinwegsehen, wenn der Film Spaß macht. Hast du wirklich geglaubt, George Lucas würde mit den nach Jahrzehnten nachgelieferten Prequels etwas anderes als Geld machen wollen? Da waren deine Erwartungen wohl zu hoch. Ich bin erst gar nicht mit der Idee, einen wertvollen Film zu sehen zu bekommen, ins Kino gegangen. Vielleicht habe ich deshalb einen etwas entspannteren Blick auf die Episoden I bis III.

          5. Daniel

            Paula hat recht. Die Diskussion ist hier ganz schön hochgekocht und ich möchte hier mal meine Moderatoren-Macht *höhö* einsetzen um alle zu bitten wieder etwas runterzukommen, mich eingeschlossen.

            Wir sind hier in einen typischen Nerd-Modus verfallen, der leider Diskussionen oft etwas zu aggressiv aussehen lässt, ohne dass dies so gemeint war. Das ist schade, denn eigentlich reden wir doch über eine Sache die uns allen am Herzen liegt und die Spaß machen sollte.

            @Paula: Ich bin mir sicher, Tamino wollte dich nicht beleidigen, bei Star Wars kochen halt manchmal die Emotionen über.

            @Meine eigene Nase: Tamino, es tut mir leid, dass ich dir “religiösen Eifer” vorgeworfen habe. Das hat der Diskussion die aggressive Note verliehen, die sie nicht haben sollte. Ich höre euren Podcast seit ca. Folge 50 und kenne deine Argumente sehr gut und teile sie auch größtenteils.

            @Tamino: Ich glaube, hier läuft wieder vieles auf die Diskussion heraus, die wir auch scchon drüben im enough talk hatten: Paula geht es wie Arne und mir – wir suchen nicht in jedem Film Perfektion, sondern können uns auch über 0815-Action-Spektakel freuen, wenn uns danach ist. Und wenn man, so wie Paula, eben nicht Teil dieser verschworenen Star-Wars-Film-Nerd-Filter-Bubble ist, dann ist es auch nichts Verwerfliches die Prequels als Popcornkino zu gucken.

            Und das finde ich eigentlich eine schöne Einstellung, denn ich habe vor kurzem ein kurzes Interview mit dem Anakin-Darsteller aus Episode 1 gesehen, in dem er sagte, dass er Kameras mittlerweile hasst. Er hat seine Filmkarriere aufgegeben, weil er immer und überall von Filmnerds beschimpft wurde, die in ihm nur das Symbol für einen enttäuschten Traum sahen. Und das ist einfach zu krass! Da wurde ein Leben zerstört, WEGEN EINES EINZIGEN SCHLECHTEN FILMES!

            Fasst das bitte nicht wieder als Vorwurf auf, alle zusammen. Sondern trinkt ‘nen O-Saft, atmet tief durch und dann macht lieber mich fertig, weil ich Musicals mag, ich kann das ab. 😉

            https://www.youtube.com/watch?v=L0MK7qz13bU

          6. Paula

            ICH soll kein Star-Wars-Film-Nerd sein?!

            Mein Schlüsselbund:
            https://www.dropbox.com/s/h385730aoqcz4ki/2015-02-10%2013.40.31.jpg?dl=0

            Mein Wecker:
            https://www.dropbox.com/s/v4bq7a18qfhpsdr/2015-02-10%2013.40.00.jpg?dl=0

            Mein Lego-Star-Wars-Flyer:
            https://www.dropbox.com/s/iip5csq0u9ruvgo/2015-02-10%2013.41.05.jpg?dl=0

            Alle meine DVDs:
            https://www.dropbox.com/s/wi4a6rsh5gsbg4l/2015-02-10%2013.43.47.jpg?dl=0

            Nicht alle meine Bücher:
            https://www.dropbox.com/s/qxh7hx1zb9j86vh/2015-02-10%2013.41.35.jpg?dl=0

            Detailaufnahme meiner Lieblingsjacke:
            https://www.dropbox.com/s/rdzfnpnd6org547/2015-02-10%2013.48.49.jpg?dl=0

            Der einzige Body, den ich für mein Baby gekauft habe, obwohl wir 10000e geschenkt bekommen haben:
            https://www.dropbox.com/s/swhr041cc66y1r0/2015-02-10%2013.49.34.jpg?dl=0

            Das Anakin/Darth Vader-Poster ist leider bei einem unserer Umzüge verschütt gegangen. Des Weiteren soll noch der Mauszeiger, den ich mir einmal für meinen Rechner selbst programmiert habe (auf XP), nicht unerwähnt bleiben: Ein Jedi, der sein Lichtschwert kreisen ließ.

            Außerdem behaupten nur Noobs, dass Star Wars Science Fiction seien!! 😉

          7. Daniel Artikelautor

            Okay, du hast zumindest Rage in dir, wie ein echter Nerd^^

            Ich meinte, dass im Internet seit 10 Jahren ein sich selbst verstärkender “Diskurs” geführt wird, bei dem Fans der alten Filme viele Argumente ausgetauscht haben, warum die neuen Filme so schlecht sind. Und in dieser Debatte steckst du nicht drinnen…

            Außerdem behaupten nur Noobs, dass Star Wars Science Fiction seien!! 😉

            Oh ja, lasst uns diskutieren, ob Star Wars Sience Fiction ist! o.O

            https://xkcd.com/386/

  3. Pingback: In eigener Sache: Des Spätfilms Liebster Award #1 | jacker's 2 Cents…

  4. Pingback: Second Unit #144 (Birdman) | Second Unit

  5. Christian

    Schöne Episode, Danke für das Beantworten! Hier mal meine Antworten auf eure Fragen:

    In welcher Filmwelt würdest du gerne leben?
    Easy: Metropolis (im DC-Comics-Sinne, natürlich!) 😉

    Was war der dramatischste Filmtod?
    https://www.youtube.com/watch?v=nAdniWncWu4

    Welches Gefährt aus einem Film würdest du gerne fahren/fliegen?
    Puh, gar nicht so einfach. Intuitiv würde ich das Batmobil nehmen. Die nächste Frage ist natürlich, welches. Nolans macht sicherlich mehr Spaß, Burtons sieht cooler aus. Darf ich auch beide Probefahren und mich dann entscheiden? 😀

    Welchen Film guckst du, wenn es dir schlecht geht?
    Easy: (500) Days of Summer. Geht immer.

    Welchen Film mochtest du als Teenager, für den du dich heute schämst?
    Ich glaub ich schäme mich für keinen. Aber früher hab ich The Last Samurai hart abgefeiert (unter anderem auch, weil ich dann mitten in meiner Japan-Phase steckte). Ich hab den aber lange nicht mehr gesehen. Der hält sicherlich noch, aber taugt nicht mehr als Lieblingsfilm.

    Was ist dein Lieblingspodcast oder Blog und warum?
    Giant Bomb bzw. der Bombcast (http://www.giantbomb.com/). Ich mag deren Selbstverständnis und lockere Art. Die Persönlichkeiten sind dabei mindestens genau so wichtig, wie die Spiele, über die berichtet werden.

    Über die Existenz welchen Fabelwesens würdest du dich am meisten freuen?
    Einhörner. Cooler geht’s nicht!

    Welche Erfindung oder Entdeckung würdest du gerne noch miterleben?
    Beamen. Ich hasse es zu Fliegen, weil es zeitaufwendig und langweilig ist. Beamen würde beides überwinden.

    Welche Verschwörungstheorie ist die absurdeste?
    Die Second-Unit-Traumverschwörung: Die beiden Eierköppe sehen in jedem Film immer nur geträumte Erzählungen. Zuletzt sogar bei Birdman, ey!

    Würdest du in der Matrix bleiben oder in die echte Welt gehen und warum?
    Ich würde in die echte Welt gehen, um als Neo wieder in die Matrix zurückzukommen! Einfach ein paar Löffel umbiegen und die Sache läuft von ganz allein!

    Wie findest du eigentlich Kettenbriefe?
    Geht so ;-P

    Antworten
    1. Daniel Artikelautor

      Hey, danke auch für deine Antworten … =) Ja, von dieser Second-Unit-Traumverschwörung habe ich auch schon mal was gehört. Das ist ganz kranker Scheiß! 😉

      Antworten
    1. Arne (jacker)

      Die Szene kann ich gut gucken, weil ich das Lied fantastisch finde. Auch Fred Astaire beim Singen und Steppen kann ich mir problemlos angucken. Aber das ist halt auch überhaupt nicht diese aufgesetzt gutlaunige, maximal expressive Musical-Grütze, die heute gängig ist. Wenn ich heutztage nur das debile Grinsen von Musicalsängern beim Singen und Tanzen sehe werde ich aggressiv und will die Faust benutzen. Es gibt nichts, was mich wütender macht, als falsche Gute Laune. Als es noch swingte, war die Welt in Ordnung!

      Antworten
      1. Daniel Artikelautor

        Die neuen Musicals kenne ich nicht, das neueste, was ich gesehen habe, war Moulin Rouge und der war eher Määh, auch wenn der Eröffnungstanz interessant ist, weil er unter anderem Metropolis zitiert …
        Aber du vergisst noch eine Spielart: Nämlich die Disneyfilme. Frozen – bzw. die YouTube-Songs laufen hier dank unserer Tochter (7) hoch und runter und es ist wirklich ein verdammt guter Film!

        Antworten
        1. Arne (jacker)

          Mit “neu” meinte ich auch eher so alles nach dem klassischen Hollywood 😀
          FROZEN hab ich gemieden, weil mich weder Gesang, noch kleine Prinzessinnen in irgend einer erdenklichen Weise ansprechen und viele Disney Filme hab ich als Kind gesehen, aber würde ich wahrscheinlich aufgrund des Gesangs heute auch erst wieder gezwungenermaßen wenn Nachwuchs da ist schauen. Wenn gesungen wird, klickt bei mir einfach ein Schalter um..

          Antworten
          1. Daniel Artikelautor

            Frozen ist wirklich gut! Und zwar weil der mit der mit der “Kleine-Prinzessinnen-Erwartung” spielt und diese bricht. Das ist ein echt cleveres Drehbuch, was dir mit einem Twist am Ende die eigenen Vorurteile vor die Nase hält und “ätsch” sagt …

  6. Pingback: SF32 – Kettenbrief | Privatsprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *